50 Prozent Potenzial

Richtig gut ist es bei dem Spezialisten für UV-Technologie im laufenden Jahr, das am 30. September beendet wird, nicht gelaufen. Zuvor hatt der Vorstand bereits zwei Mal die Planung herabsetzen müssen. Das Geschäft ist recht zyklisch und die verhaltene Konjunktur hat den Bayern einen Strich durch die Rechnung gemacht. So langsam geht es aber aufwärts. So lag die operative Rendite nach dem schwächeren ersten Halbjahr im dritten Quartal mit 11,4 Prozent wieder im zweistelligen Prozentbereich. Für die ersten neun Monate ergibt sich so bei einem Umsatzplus von sieben Prozent auf 55,5 Millionen Euro ein stabiler operativer Gewinn von 5,33 Millionen Euro und eine Marge von 9,6 Prozent.

Gewinnsprung in 2013/14

Ich lag mit meinen Schätzungen schon zuvor am unteren Ende der Unternehmensplanung, die Erlöse von 75 bis 80 Millionen Euro und ein EBIT von acht bis neun Millionen Euro vorsieht. Beim Ergebnis bin ich sogar skeptisch, ob die Messlatte ganz erreicht wird. Für das kommende Jahr bleibe ich dagegen optimistisch. Zum einen sollte das zyklische Geschäft dann von der von vielen Experten versprochenen Konjunkturerholung profitieren. Zudem zeigt bereits das dritte Quartal, dass die Integration der Zukäufe ihre Wirkung langsam entfaltet. Für 2013/14 rechne ich daher mit einem Sprung beim Ergebnis je Aktie auf 0,95 Euro, was ein günstiges KGV von 12,0 ergibt.  

Kursziel bleibt bei 17 Euro

Die Anpassungen der Prognose haben die Aktie zuletzt immer wieder ausgebremst und führen zu einem seit mehr als zwei Jahren andauernden Seitwärtstrend. Blickt man aber bis Anfang 2009 zurück, sieht das Bild eindeutig besser aus. Aus charttechnischer Sicht wäre jetzt ein Anstieg über den Widerstand bei 13,60 Euro wichtig. Dann wäre der weitere Weg nach oben frei. Fundamental lässt sich ein Anstieg bis auf 17 Euro rechtfertigen, zumal die Finanzierung bei einer Eigenkapitalquote von 61 Prozent solide ist.

5-Jahreschart Dr. Hönle


Kennzahlen:

Aktie: Dr. Hönle
Land: Deutschland
WKN: 515 710
Akt. Kurs: 11,39 Euro
52-Wochen-Hoch / Tief: 13,50 Euro / 9,14 Euro
Umsatz 12-13 / 13-14: 75,0 Mio. Euro / 82,0 Mio. Euro
EPS 12-13 / 13-14: 0,83 Euro / 0,95 Euro
KGV 12-13 / 13-14: 13,7 / 12,0
Börsenwert: 63 Mio. Euro

Kurschance: +50%

 

Interessenkonflikt:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

DAX: Unsicherheit überwiegt

Besser könnte sich die Unsicherheit und Unentschlossenheit der Marktteilnehmer nicht darstellen. Auf Stundenbasis bewegen sich die Notierungen im Chart seitwärts. Vom Eröffnungskurs bei 8.197 Punkten lugte der Index kurz über die 8.200-Punkte-Marke, konnte diese aber nicht halten und rutschte in der folgenden Stunde bis auf 8.115 Punkte durch. Aber auch das Tagestief wurde rasch einkassiert, so dass sich eine gefestigte Seitwärtstendenz zwischen 8.140 und 8.199 Punkten ergibt. Somit verharrt der deutsche Leitindex im Niemandsland. Erst bei Kursen über 8.235 Punkten, was die Unterseite der bisherigen Seitwärtsrange auf Tagesbasis darstellt, oder unter 8.087 Punkten kann erste Klarheit über die Richtung herrschen.

DAX (Stundenchart in Punkten):

seitwärts

Widerstände: 8.178 / 8.235 / 8.261 / 8.457 / 8.446 Punkte
Unterstützungen: 8.130 / 8.087 / 7.990 / 7.989 / 7.656 Punkte

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: HV78PY
  Typ: Turbo Long
  akt. Kurs: 9,41 – 9,42 Euro
  Basispreis: 7.201,16 Punkte
  KO-Barriere: 7.201,16 Punkte
  Laufzeit: Open End
 
 
Fallende Kurse fallende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: HV9RB7
  Typ: Turbo Short
  akt. Kurs: 7,30 – 7,31 Euro
  Basispreis: 8.866,67 Punkte
  KO-Barriere: 8.866,67 Punkte
  Laufzeit: Open End
 
Quelle: Scoach/Frankfurt 
 

stoppkurs

S&P 500-Index: Vier gewinnt?

Rückblick:

Einen weiteren kleinen Schritt nach oben ging der S&P 500 gestern. Bei einem Schusskurs von 1.638 Punkten bewegte sich der Index voran, doch ohne groß Boden gutzumachen. Noch befindet er sich unter dem Widerstand bei 1.639 Punkten.

Ausblick:

Gehen wir von der Tendenz des vorbörslichen Handels aus, tippelt der marktbreite US-Index heute weiter vorwärts. Vorgestern vier, gestern vier und heute auch wieder vier Zähler? Zumindest zeigt der nach oben deutlich längere Docht die gewünschte Richtung an. Bislang konnte der fromme Wunsch, den Index nach oben zu bringen, nicht mit handfesten Taten untermauert werden. Bloße Absichtsandeutungen werden auf Dauer nicht nutzen, wenn der Widerstand bei 1.639 Punkten nicht überwunden wird. Gelingt das, bleibt der S&P 500 zwar weiterhin in seinem kurzfristigen Abwärtstrend, doch darf zur neuen Woche hin die Oberseite dieses Trendkanals fokussieren.

S&P 500 (Tageschart in Punkten):

seitwärts
 S&P500 Index daily boerse

Widerstände: 1.639 / 1.660 / 1.675 / 1.682 / 1.700 / 1.710 Punkte
Unterstützungen: 1.614 / 1.598 / 1.560 Punkte

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: NG0GAT
  Typ: Turbo Long
  akt. Kurs: 2,54 – 2,55 Euro
  Basispreis: 1.304,37 Punkte
  KO-Barriere: 1.343,00 Punkte
  Laufzeit: Open End
 
 
Fallende Kurse fallende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: NG0MHQ
  Typ: Turbo Short
  akt. Kurs: 1,12 – 1,13 Euro
  Basispreis: 1.782,09 Punkte
  KO-Barriere: 1.782,09 Punkte
  Laufzeit: Open End
 
Quelle: Scoach/Frankfurt 
 

stoppkurs

Interessenkonflikt:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

EUR/GBP: 60 Prozent Chance mit einer antizyklischen Long-Position!

Nach einem dynamischen Start ins neue Jahr, bei dem die Kurse innerhalb kurzer Zeit etwa zehn Prozent zulegen konnten, ging die Relation in eine Konsolidierungsphase über. Nach einer monatelangen Seitwärtsbewegung schaffte das Währungspaar im Juli den Sprung aus der Tradingrange und lief die nächste markante Widerstandszone bei etwa 0,8800 EUR/GBP an. Auf diesem Niveau konnte sich die Relation allerdings nicht behaupten und musste den Bären wieder das Feld überlassen. Aktuell handeln die Notierungen nahe einer wichtigen Unterstützungszone, bestehend aus mehreren Hoch- und Tiefpunkten der letzten Monate, der kurz und mittelfristigen Aufwärtstrendlinien aus diesem und letztem Jahr sowie der 200 Tage-Linie.

Kurs (Tageschart in EUR/GBP):

Aufwärtstrend Aktie
 

Sollte das Währungspaar in den nächsten Tagen noch etwas weiter in diese Zone eintauchen, gehen wir in dem Bereich um 0,8500 EUR/GBP eine hochspekulative Long-Position ein, die dann bei 0,8385 EUR/GBP abgesichert werden kann. Das Ziel dieser antizyklischen Strategie wäre der Bereich um 0,8775 EUR/GBP, wo wie erwähnt die nächste markante Widerstandsregion beginnt. Bei etwa 0,8625 EUR/GBP sollte die Absicherung auf Einstand gezogen werden und ein Teilverkauf erfolgen.

 

Steigende Kurse
Kennzahlen  
 
  WKN: AA6XF2
  Akt. Kurs: 4,73 – 4,76 Euro
  Basispreis: 0,8120 EUR/GBP
  KO-Schwelle: 0,8280 EUR/GBP
  Laufzeit: Open end
 
 
  Typ: Mini Future Long
  Emittent: RBS
  Basiswert EUR/GBP
  Kursziel: 0,8775 EUR/GBP
  Kurschance: 60%
 
Quelle: Scoach/Frankfurt
 
 

Stoppkurs

Stoppkurs

Stoppkurs

Interessenkonflikt:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

185 Prozent p.a. in nur 3 Wochen

Der CAC 40 ist Frankreichs Leitindex. Er umfasst die 40 umsatzstärksten französischen Aktiengesellschaften, die an der Euronext Paris gehandelt werden. Der Pharma-Riese Sanofi-Aventis und das Mineralölunternehmen Total sind die beiden Schwergewichte im CAC 40. Ebenfalls relativ hoch gewichtet werden das Finanzinstitut BNP Paribas, der Luxusgüterkonzern LVMH sowie der Nahrungsmittelhersteller Danone. Wie eingangs erwähnt, hat auch der CAC 40 derzeit mit einer negativen Saisonalität zu kämpfen. Auch der September könnte demnach noch ein schwieriger Monat für die Aktienmärkte werden. In charttechnischer Hinsicht gilt das aktuelle Jahreshoch bei 4.120 Punkten als relativ signifikanter Widerstand.

Floor bei 4.000 Punkten

Der Discount Put Optionsschein mit der WKN BP6JD6 ist mit einem Basispreis bei 4.500 Punkten und einem Floor bei 4.000 Punkten ausgestattet. Bewertungstag ist bereits der 20. September 2013. Bei Scoach in Frankfurt notiert der Schein aktuell bei 4,52 Euro (Briefkurs). Dies bedeutet: Geht der CAC 40 am 20. September mit einem Stand unterhalb der psychologisch bedeutsamen Marke von 4.000 Punkten aus dem Handel, erzielt man in etwa drei Wochen eine Rendite von 10,62 Prozent bzw. von 184,58 Prozent p.a. Dann nämlich kommt es zur maximalen Auszahlung von 5,00 Euro pro Schein. Notiert der CAC 40 am 20. September indes auf oder über 4.500 Zählern, verfällt der Schein wertlos, was Totalverlust bedeutet. Sollte der Index das Jahreshoch bei ca. 4.120 Zählern überwinden, ist daher ein vorzeitiger Ausstieg aus dem Schein ratsam. Ebenso ist zu beachten, dass sich dieser Discount Put Optionsschein auf den CAC 40 nur für sehr risikofreudige Anleger eignet.

CAC 40 (Tageschart in Punkten):steigende Aktie

 

Horizontaler Widerstand

 

Seitwärtstendenz: Discount Put Optionsschein

Seitwärtstendenz
Kennzahlen (Stand: 30.08.2013, 08.00 Uhr)
 
 
  WKN: BP6JD6
  akt. Kurs: 4,50/4,52 Euro
  Basispreis: 4.500 Punkte
  Floor: 4.000 Punkte
  Laufzeit: 20.09.2013
 
 
  Typ: Discount Put
  Emittent: BNP Paribas
  Basiswert CAC 40
  Kursziel: 5,00 Euro
  Kurschance: +10,62% (+184,58% p.a.)
 

Quelle: Scoach/Frankfurt

 

Optionsschein-Report-Update: DAX

Der Syrien-Konflikt und ein deshalb stark gestiegener Ölpreis machten dem DAX im Verlauf dieser Handelswoche zu schaffen. Der deutsche Leitindex fiel im gestrigen Handelsverlauf unter die horizontale Unterstützung bei 8.200 Punkten. Nun ist ein erneuter Rücksetzer bis zum mittelfristigen Aufwärtstrend bei ca. 8.000 Zählern denkbar. Unser Discount Put Optionsschein auf den DAX (WKN BP6XSA), welchen wir im „Optionsschein-Report“ vor zwei Wochen vorgestellt haben, profitierte davon und liegt nun bereits mit mehr als 14 Prozent vorne. Ein Stoppkurs kann nun auf Vorstellungsniveau platziert werden. 

DAX (Tageschart in Punkten):

steigende Aktie

Interessenkonflikt:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.