ING Morning Mail – S&P 500 Analyse (02.01.2013): Im Bann der Politiker + passende S&P 500 Hebelzertifikate!

Wird sich die bullishe Vorgabe vom Silvester-Abend im Januar fortsetzen (S&P 500 Analyse plus passende S&P 500 Hebelzertifikate)?

S&P 500 Analyse (Tagesanalyse): Kurzfristig wird die Aufmerksamkeit der US-Investoren völlig von den zähen Verhandlungen um die sogenannte Fiskalklippe in Anspruch genommen. Insbesondere in den letzten Handelstagen des Jahres löste jede kleine Nachricht zu diesem Thema kräftige Kursausschläge aus. Entscheidend waren dabei die beiden letzten Handelstage des Jahres, zum einen der Freitag, der 28. Dezember, zum anderen der Silvestertag. Wie schon in den Handelstagen zuvor kam es am Freitag zu kräftigem Verkaufsdruck, nachdem sich aufgrund eines letzten, gescheiterten Gesprächs zwischen Präsident Obama und den vier wichtigsten Repräsentanten beider Parteien abzeichnete, dass es nicht mehr bis zum Stichtag 31. Dezember zu einer Einigung kommen wird. Aber als an Silvestern bekannt wurde, dass man angeblich ganz nahe vor einer Einigung stehe, zog der S&P 500 wieder an, vollendete ein leicht hängendes Doppeltief auf Stundenbasis und eroberte dadurch wichtige Unterstützungen zurück, die Sie gleich im Chart der Wochenanalyse sehen werden.

S&P 500 Tageschart

S&P 500 Tageschart

S&P 500 Analyse (Wochenanalyse): Der kräftige Aufwärtsimpuls vom 31. Dezember bewirkte die Verteidigung der aus den Zwischentiefs vom August resultierenden Unterstützungslinie bei 1.396 Punkten und führte zur Rückeroberung der wichtigen, aus den Zwischenhochs vom Frühjahr stammenden Chartzone 1.415/1.422 Punkte. Wichtig auch, dass die mittelfristig bedeutsame 200 Tage-Linie damit nicht touchiert wurde. Vorausgesetzt, die Politik „liefert“ nun und es kommt in den kommenden Handelstagen tatsächlich eine Einigung zustande, hat der S&P 500 gute Chancen, die bei aktuell knapp 1.445 Punkten verlaufende Abwärtstrendlinie zu erreichen, zu überwinden und einen Anlauf an die Jahreshochs 2012 bei 1.474 Punkten zu wagen. Sollte es jedoch zu Enttäuschungen auf der Nachrichtenseite kommen, wären die Linie bei 1.396 Punkten und die knapp darunter liegende 200 Tage-Linie wohl in einem zweiten Anlauf nicht mehr zu halten. Kursziel wäre in diesem Fall das November-Tief bei 1.343 Punkten.

S&P 500 Wochenchart

S&P 500 Wochenchart

 

S&P 500 Widerstände: 1431 / 1445 / 1462 / 1474

S&P 500 Unterstützungen: 1422 / 1415 / 1396 / 1343

S&P 500 Hebelzertifikate Produktauswahl:

S&P 500 Short Hebelzertifikate: NG0C6Q und NG0BH4

S&P 500 Long Hebelzertifikate: NG0CDE und NG0BX9