Lufthansa Long: 80-Prozent-Chance

Am Freitag stemmte sich die Aktie der Lufthansa mit beachtlicher Stärke gegen die allgemeine Tendenz am Markt. Eine ansteigende Tendenz kann sich mit einem Short Squeeze verstärken. Mit einem Mini Future Long kann sich bei steigenden Kursen eine Trading-Chance von 80 Prozent ergeben.

Banner-TG1

Mit einem Plus von 5,0 Prozent outperformte die Aktie am Freitag den DAX, der vor dem Wochenende um 2,7 Prozent nachgab. Zum Wochenanfang belasteten schnelle Gewinnmitnahmen die Aktie. Weniger dürfte sich dagegen die erneute Ankündigung eines Streiks der Piloten auswirken, zumal die Maßnahme selbst bei anderen im Unternehmen tätigen Gewerkschaften als umstritten gilt und der Finanzmarkt eher die Position der Führung zu unterstützen scheint. Nachhaltiger kann eine Analystenstudie wirken. Diese stellte nach einer Investorenkonferenz fest, dass das Unternehmen ein gutes Sommergeschäft erlebt habe. Ebenso äußerten sich die Autoren optimistisch, dass das Unternehmen aufgrund einer höheren Preisdurchsetzungsmacht im dritten Quartal eine höhere Rendite als im zweiten erzielen und somit auch sein operatives Gewinnziel erreichen könne. Steigt die Nachfrage nach Lufthansa-Papieren wieder an, kann dies die Aktie aus dem bestehenden Abwärtstrend nach oben in den Bereich um das Hoch von Ende Juli bei 13,17 Euro an und der aktuell bei 12,99 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie drücken. Eine wichtige Supportzone eroberten die Notierungen am Freitag zurück. Sie befindet sich zwischen 11,34 und 11,40 Euro.

Lufthansa (Tageschart in Euro):

Strategie

Wer von einer steigenden Lufthansa-Aktie ausgeht, kann mit einem Mini Future Long (WKN HY9SY0) bei einem Hebel von 6,1 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 11,7 Prozent. Beachtet werden kann beim Einstieg in diese spekulative Position ein risikobegrenzender Stoppkurs. Dieser kann anfangs bei 11,10 Euro im Basiswert platziert werden und befindet sich unter der im Chart dargestellten Unterstützung. Im Mini Future Long ergibt sich ein Stoppkurs von 1,54 Euro. Bei einem Schlusskurs über 11,80 Euro kann dieser auf Einstandsniveau nachgezogen werden. Ein Trading-Ziel auf kurze Sicht kann sich bei 13 Euro befinden. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Strategie beträgt 4,3 zu 1.

Steigende Kurse
Kennzahlen
WKN: HY9SY0
Akt. Kurs: 1,88 – 1,89 Euro
Basispreis: 9,559 Euro
KO-Barriere: 10,100 Euro
Laufzeit: Open End
Typ: Mini Future Long
Emittent: HVB / UniCredit
Basiswert Lufthansa
Kursziel: 3,40 Euro
Kurschance: 80 Prozent

 

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:
Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de.