Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader

Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader – Webinar vom 20.04.2015

Im letzten Webinar (20.04.2015) der DZ-Bank ging die TradingGruppe 2.0 (bestehend aus Ingmar Königshofen, Stephan Feuerstein und René Wolfram) zunächst noch einmal kurz auf die Grundlagen ein, die für die Auswahl von Trades bei der TradingGruppe 2.0 verwendet werden.
Anschließend wurden kurz die letzten Strategien vorgestellt und noch einmal kurz beleuchtet, so unter anderem der WTI-Trade vom 30.03.2015. Bislang wurde bereits das erste Kursziel abgearbeitet, aktuell steht der Kurs bereits kurz vor Erreichen des zweiten Kursziels. Somit erscheint es mittlerweile sinnvoll, den Stopp knapp unter das letzte Zwischentief anzuheben.
Daneben wurde auch noch kurz auf den zweiten Trade aus dem letzten Webinar eingegangen. Dabei ging es um den DAX, wo die Filter damals einen Long-Trade ermöglichten. Hierbei wurde noch einmal im Detail dargelegt, warum es so wichtig ist, Stoppkurse zu platzieren und wie man dies tun kann.

Mit dem Rücksetzer vom vergangenen Freitag ist nun auch wieder der DAX im Fokus, so dass die TradingGruppe darauf noch einmal im Besonderen eingegangen ist. Hierbei wurde zunächst ein kleiner Ausflug in die Börsenpsychologie unternommen und aufgezeigt, warum das Verhalten der Masse in der Regel zu keinen guten Ergebnissen führt.
Auch wurde kurz erklärt, warum sich Tradingsetups auf den DAX auf ein Punkte- und nicht auf ein prozentuales System beziehen.

Beim DAX selbst wurde das folgende Szenario vorgestellt:

DAX Long (spekulativ/kurzfristig)
Einstieg auf akt. Niveau
Stopp: 11.590
Ziel: 12.000 / 12.400

Als zweite Strategie wurde ein Trade auf den Neuseeland-Dollar gegenüber dem US-Dollar besprochen. So ist dieses Währungspaar nicht zuletzt aufgrund einer interessanten Konstellation der COT-Daten interessant. Ebenfalls ins Auge sticht auch die zuletzt eher wenig schwankungsvolle Bewegung, so dass hier mit einem beginnenden Trend gerechnet werden darf.

Aus technischer Sicht scheint sich auch ein Turnaround abzuzeichnen, so dass das folgende Trading-Setup vorgestellt wurde:

NZD/USD Long
Einstieg: Limit ca. 0,76 USD
Stopp: ca. 0,74 USD
Ziel: 0,79 / 0,81 / 0,84 USD (eher mittelfristig)

Abschließend noch einmal der kurze Hinweis, dass Fragen, die gestellt wurden, noch einmal beantwortet auf guidants gestellt werden.

Last but not least wurde noch die kurz bevorstehende Roadshow besprochen, die in verschiedenen großen Städten im Mai stattfindet.