Put auf Daimler: Dicke Luft durch Diesel

Ob die Abgas-Manipulation Volkswagens die Branche langfristig verändert, ist abzuwarten. Die Bewertung der Aktien änderte sich aber auf einen Schlag. Von fallenden Notierungen bei Daimler kann ein Put-Optionsschein mit Basispreis bei 70 Euro und Fälligkeit Ende 2015 überproportional profitieren.

 

million_dollar_challenge_rene_wolfram

Diesel-Motoren stehen nach dem Auffliegen der Abgas-Manipulationen bei Volkswagen in den USA im Fokus. Auch andere Hersteller dürften sich genaueren Untersuchungen unterziehen müssen. Bei Daimlers Autosparte steuern Diesel-Fahrzeuge 33 Prozent zum Umsatz bei. Abwärts geht es bei Daimler schon seit dem Hoch von Mitte Mai bei 96,07 Euro. Zunächst glitten die Notierungen einen Abwärtstrendkanal entlang nach unten, ehe ein erster Ausbruch in diese Richtung zur Unterstützung bei 65,40 Euro führte. Noch einmal richtete sich die Aktie wieder auf und erreichte Mitte September ein Zwischenhoch bei 76,65 Euro. Seitdem verlor das Papier um mehr als siebzehn Prozent an Wert. Entscheidend dabei kann sein, dass die Notierungen nicht nur die genannte Unterstützung bei 65,40 Euro unterschritten, sondern auch unter eine langfristige Aufwärtstrendgerade fielen, der seit April 2013 die markanten Tiefpunkte verband und die Aktie somit auf ihrem Weg nach oben begleitete. Diese stellte zuletzt im Oktober letzten Jahres eine Unterstützung dar und befindet sich aktuell um 66,40 Euro. Setzt sich die fallende Tendenz fort, kann sich ein bereits auf kurze Sicht erreichbares Ziel am Tief von Oktober letzten Jahres bei 55,10 Euro befinden.

Daimler (Tageschart in Euro)

Strategie

Mit einem Put-Optionsschein (WKN DT3G2Z) können risikobereite Anleger, die von einer fallenden Daimler-Aktie ausgehen, überproportional profitieren. Der klassische Optionsschein mit einem Basispreis von 70 Euro und einer Fälligkeit bereits am 16.12.2015 kann eine schnelle Rendite von 60 Prozent erzielen, wenn die Aktie in der Restlaufzeit bis 55,10 Euro fällt. Sollte die Aktie tiefer fallen oder das genannte Kursziel vorzeitig erreichen, kann ebenso eine höhere Rendite möglich sein.

Zu beachten ist: Falls die Aktie am Bewertungstag über dem Basispreis von 70 Euro notiert, verfällt der Optionsschein wertlos. Andernfalls wird die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt. Um aktuell einen Gewinn zu erzielen, darf die Aktie unter gleichen Bedingungen dann höchstens bei 60,70 Euro (Break-Even-Punkt) schließen. Ein Ausstieg aus dieser spekulativen Position kann erwogen werden, sollte die Aktie die langfristige Unterstützung zurückgewinnen.

Fallende Kurse
Kennzahlen
WKN: DT3G2Z
Akt. Kurs: 0,89 – 0,93 Euro
Basispreis: 70,00 Euro
Abstand: 6,52 Euro (9,3%)
Laufzeit: 16.12.2015
Typ: Put-Optionsschein
Emittent: Deutsche Bank
Basiswert Daimler
Kursziel: 1,49 Euro
Chance: 60 Prozent

 

 

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:
Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de.